Tennis trifft Fußball – Public Viewing

Meli freut sich, im Clubhaus zusammen mit vielen TVE-Mitgliedern die Fußballweltmeisterschaft erleben zu dürfen. An alles hat unser Vergnügungsausschuss wieder gedacht und alles perfekt „in Szene“ gesetzt. Und viele kamen.

Bei guter Stimmung fiberten die TVE-Fans mit der Nationalmannschaft mit. Die Enttäuschung war dann groß, als das Spiel gegen Mexiko mit 1:0 verloren ging.

„Es muss jetzt unbedingt aufwärts gehen.“, sagte ein Fan, der das nächste Mal im Clubhaus wieder dabei sein wird.

Kompliment an den Vergnügungsauschuss, der eine tolle Veranstaltung organisierte: mit Beamer, passender Stimmungsmusik, einmaliger Dekoration und der traditionellen Stadionrote. Klasse!

Am Samstag wird es ein weiteres Public Viewing im Clubhaus geben. Deutschland braucht gegen Schweden wieder viele TVE-Fans. Und natürlich einen Sieg. 20 Uhr.

Gute Leistungen am Wochenende

Viel Positives konnte an diesem Wochenende beim TVE registriert werden. „Mit der Bilanz bin ich zufrieden.“, meinte Sportwart Werner Henning. Sechs Siegen standen vier Niederlagen gegenüber.

Ihren zweiten Sieg in dieser Saison holten die Knaben. Zu Hause gewannen die Youngsters gegen den SSV Reutlingen mit 5:1. Zur Siegermannschaft gehörten Philipp Kendel, Luca Moro, Moritz Merkel und Sacha Gröbe. Weiter so! Die Junioren hatten gegen den SV Würtingen mit 1:5 das Nachsehen. Den Ehrenpunkt holte die Paarung Niklas Dupski/Luca Moro.

Beim ETV Nürtingen spielten die Herren und erzielten einen Kantersieg mit 8:1. Bravo! Käpt’n Felix Stingel freute sich sehr über das Ergebnis und lobte das tolle Team, das überzeugende Leistungen gezeigt hat. Auch die Damen 2 waren beim TC Grubingen bestens drauf und erreichten einen lupenreinen 6:0-Erfolg. Die Mädels haben Tennis von der Sonnenseite gezeigt und sind nun Tabellenführer.

Auf der Anlage „Im Obtal“ empfingen die Herren 30 den TC Bempflingen und zogen mit 3:6 den Kürzeren.“Nächstes Mal passt es wieder.“, kommentierte Benjamin Hoffmann des Ergebnis. In Kohlstetten waren die Herren 50 zu Gast und landeten einen souveränen 5:1-Erfolg. Mit dem Team war Timo Eitel mehr als zufrieden. Nichts zu erben gab es für die Jungs um „Anton“ in Trochtelfingen. Mit 1:8 mussten die 40er die Stärke der Älbler anerkennen. Marek Walter holte den Ehrenpunkt.

Die Herren 55 spielen in der Oberligastaffel stets gut mit, mußten aber auch gegen Seewald/Tonbach den Gästen mit 1:5 die Punkte überlassen. Die Damen 40 waren gegen den SV Rommelsbach sehr gut disponiert und gewannen überzeugend mit 5:1. Bei Andrea und Sandra war nach ihren Siegen die Gefühlswelt mehr als in Ordnung und die körperliche Anstrengung hielt sich diesmal in Grenzen. In Musberg feierten die Herren 65 ihren zweiten Sieg. Nach einem 3:3 war die Spielezählung entscheidend, in dem die Oldies äußerst knapp mit zwei Spielen vorne lagen.

Durchwachsener Start in die Verbandsrunde

Am ersten Spieltag der Verbandsrunde erzielten die Mannschaften des TVE fünf Siege und sechs Niederlagen. Mit dieser Bilanz war Sportwart Werner Henning nicht ganz zufrieden. „Erfolge kann man halt nicht erzwingen.“, fasste er zusammen.

Die Herren 55 starteten ihr Verbandsebenendebüt beim TV Neckarweihingen und unterlagen mit 2:4. Hans-Peter Hummel und Eugen Hönes gewannen dabei ihre Einzel gegen höher eingestufte Gegner. Prima! Gegen Weilheim/Teck spielen die Damen in ihem ersten Spiel in der Württembergstaffel. Am Ende hieß es 2:4 – die Einzelpunkte holten Carina Manz und Julia Geiger. Die Mannschaft gab ihr Bestes. Eine tolle Leistung zeigten die Damen 2, die mit 5:1 gegen die SPG Sonnenbühl erfolgreich waren. Zum Erfolgsteam gehörten Ulrike Schubert, Lena Letsche, Luisa Hipp und Ina Friedrichson. Die Herren 30 hatten die Mittelstädter zu Gast und unterlagen mit 0:9. „Das war nichts!“, resümierte Moritz im Masche den Start in die Verbandsrunde.

Bei herrlichem Wetter gewannen die Herren 65 am Mittwoch mit 5:1 gegen den TV Altenried. Eberhard Geiger, Hans-Peter Romer und Manfred Chor landeten deutliche Einzelsiege. Mit einer knappen 3:3-Niederlage (bei schlechterem Satzverhältnis) kehrten die Damen 40 vom ETV Nürtigen nach Hause zurück. Sandra Kilgus und Andrea Müller punkteten. „Ich war fix und fertig“, kommentierte Andrea ihren Zustand nach dem Match. Nichts zu erben gab es für die Herren 60 im Bezirksoberligaspiel gegen Bissingen/Teck. Mit 1:8 fiel die Niederlage recht deutlich aus. Den Ehrenpunkt holte Rolf Göhner. Beim TV Reutlingen traten die 40er an und verloren ebenfalls mit 1:8. Marek Walter nahm einen Punkt nach Eningen mit. Den Spaß danach ließen sich die Männer um „Anton“ aber nicht nehmen und feierten bis in die Morgenstunden. Mit 6:0 gewannen die Herren 50 gegen den TC Owen 2. Die Mannschaft um Claus Brenner war gut drauf und zeigte sich von einer hervorragenden Seite. Bravo!

Die Knaben spielten gegen den TC Engstingen und mußten zu dritt antreten. Trotz allem zeigte die Nachwuchscrew tolles Tennis und gewann mit 4:2. Philipp Kendel, Luca Moro und Moritz Merkel dominierten ihre Gegner. Auf der TVE-Anlage „Im Obtal“ hatten die Junioren den TV Unterensingen zu Gast und überzeugten mit einem 6:0-Erfolg. Ihren Gegnern waren sie in allen Belangen überlegen. Die Punkte holten Niklas Dupski, Nick Slotnarin, Armin Beck und Jakob Hounker.